Tänzerinnen der Liebfrauenschule verteidigen ihre Landesmeistertitel

Am vergangenen Dienstag traf sich die hessische Tanzsportjugend in Königstein, um im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ den Landesmeistertitel 2018 auf Schulebene zu vergeben. Auch die Liebfrauenschule Bensheim ging wieder mit mehreren Mannschaften an den Start, begleitet von ihren Trainerinnen Ulrike Hesemann-Burger und Lea Brückmann, unter anderem mit dem Ziel die Titel der vergangenen Jahre erneut zu verteidigen. Doch wie immer galt das olympische Motto „Dabei sein ist alles.“, wobei vor allem der Spaß an dem ästhetischen Sport und der Austausch mit den anderen Sportlern aus ganz Hessen im Vordergrund steht. In den Teams der LFS waren sowohl die erfahrenen Tänzerinnen aus den Abiturjahrgängen dabei, die sich in der höchsten Altersklasse, der WK I, messen konnten, wie auch einige Newcomer, die erst vor einem guten halben Jahr mit dem Sport begonnen und sich am hauseigenen Schultanzturnier im März direkt für die Hessenmeisterschaft qualifiziert hatten. Letztere starteten in der WK IV (Jahrgänge 2005 und jünger), wo neben den Tänzen des Langesamen Walzers, Cha Cha Chas und Jives auch noch ein Vielseitigkeitsparcour absolviert wurde. Ab der Wettkampfklasse II werden in jeder Tanzrunde vier Tänze präsentiert, sodass noch der Quickstep bei den Standardtänzen hinzukommt.

So lag an diesem Morgen eine große Menge an Aufregung und Spannung in der Luft, die ihren Höhepunkt schließlich in den Finalrunden am frühen Abend fand. In allen drei Wettkampfklassen hatten sich mehrere Paare der LFS für die Endrunden qualifiziert, was aufgrund der starken Konkurrenz nicht zu erwarten war. Als der erfolgreiche Turniertag schließlich noch mit mehreren Medaillen belohnt wurde, konnten Jubelschreie und Freudentränen nicht mehr aufgehalten werden.

Die Liebfrauenschülerinnen verteidigten in der WK I erneut ihren Hessenmeistertitel. Im Team tanzten Lea Schmitt/ Clara Hoffmann, Marie Müllers/ Sanja Döhring, Jasmin Rauch/ Katharina Krauthammel, Jule Fendel/ Alexandra Gramlich und Jessica Diesch/ Laura Coradill.

In der WK II freute man sich über eine Silber- und eine Bronzemedaille. Über den Titel Vize-Hessenmeister freuten sich Jana Hartmann/ Maren Seyfert, Maike Abt/ Sophie Döhring, Alessia Oriolo/ Lea Kress, Sarah Ruppert/ Sina Kaemmerer und Hannah Ferber/ Nura El-Bitar. Bronze erhielten Nesli Kieser/ Jessica Flügel, Mia Eck/ Svenja Thomas, Norda Ludwig/ Alba Crisand, Helene Maschik/ Valentina Mitsch und Celine Winter/ Leonie Elgert.

Und auch die jüngsten Tänzerinnen in der WK IV konnten sich mit Gold dekoriert aus Königstein verabschieden. Die Hessenmeisterinnen heißen Laura Heßbrügge/ Marie Arnold, Jana Gmeiner/ Mara Lampert, Carla Zuckschwerdt/ Mathilda Sticksel, Marta Lufinha/ Laura Geißelmann und Anna Knussmann/ Amelie Kaiser.

Wie auch im vergangenen Jahr qualifizierten sich die Teams der Liebfrauenschule aller drei Wettkampfklassen damit für den Bundeswettbewerb, der Mitte Juni in Maintal ausgetragen wird. Eine Ehre für alle Tänzerinnen dort als eines von insgesamt zwei Teams das Bundesland Hessen vertreten zu dürfen!