Die Queen in pink

Empfang mit Bürgermeisterin Caroline Jones

Besuch der Liebfrauenschule in ihrer Partnerschule in Amersham

Vom 4. 6. bis 13.6.2018 besuchten 17 Acht- und Neunklässlerinnen ihre Austauschpartner der Dr. Challoners Grammar School in Amersham.

Nachdem die englischen Jungs bereits im vergangenen Dezember in Bensheim waren, stand nun der Gegenbesuch auf dem Programm. Gleich nach der Ankunft erlebten die Besucherinnen, wie es in einer Damenboutique zugehen kann: In einer gemütlichen Ecke von “Ambers“, einer ehemaligen Mühle - heute ein Modegeschäft für den gehobenen Geschmack - ,wurde den jungen Damen aus Bensheim ein typischer “cream tea“ serviert. Beim Empfang mit Bürgermeisterin Caroline Jones und anschließender Stadtführung erlebten die Gäste das Flair dieser selbstbewussten, gemütlichen englischen Kleinstadt mit ihren Restaurants, Boutiquen und Tea Shops, deren Mittelpunkt die “Memorial Gardens“ sowie die Kirche mit ihrer feuersteinverzierten Fassade sind.

Die Schülerinnen gewannen Einblicke in das englische Schulleben, wobei sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede feststellten zu dem, was hierzulande üblich ist. Ein fester Verhaltenskodex, viele Fahrten ins europäische Ausland, ungewöhnliche Unterrichtsangebote wie “cooking“ oder “mental health“, Äußerlichkeiten wie die Schuluniform und vieles andere bestimmen das Selbstverständnis dieser Schule mit 1300 Schülern und neuerdings 40 Schülerinnen in der Oberstufe. Die dortige Oberstufe bereitet gezielt auf das Abitur vor; die Schulfächer reduzieren sich auf die Prüfungsfächer.

Das Ausflugsprogramm war eine gelungene Mischung aus Spaß, Bildung und Kultur. So besuchte die Gruppe die Harry Potter Studios in Watford, die die Originalrequisiten der Harry Potter Filme zeigen. Die Führung im britischen Parlament mit Oberhaus und Unterhaus wird den Schülerinnen in Erinnerung bleiben, die das Fach Politik und Wirtschaft interessant finden. Kunstbegeisterte kamen in der National Gallery in London auf ihre Kosten und potentielle Englisch- Leistungskursschülerinnen werden sich an die Führung in Shakespeares Globe Theatre erinnern. Das shopping in Camden Market begeisterte alle, die begleitenden Lehrerinnen Christel Dasbach und Christina Azevedo eingeschlossen. Das touristische Highlight der Fahrt war eine große Überraschung: beim ahnungslosen Vorbeischlendern am Buckingham Palace, die Touristenmassen ignorierend, die Handykamera dagegen immer bereit, tauchte plötzlich die Queen höchstpersönlich auf. Gekleidet in leuchtendem Pink, im königlichen Rolls Royce sitzend und begleitet von Ehemann Prinz Philip, fuhr sie winkend an der Gruppe vorbei – den Mädels stockte der Atem. Glück gehabt! Zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen!

Die Schülerinnen lernten nicht zuletzt das Leben in einer englischen Gastfamilie kennen; sie berichteten begeistert von der Herzlichkeit der Gastfreundschaft und erlebten, dass sie ihr Englisch anwenden und verbessern können. So gab es in der abschließenden Feedback Runde viele positive Kommentare, die den begleitenden Lehrern spiegeln, dass Austauschfahrten das Profil einer Schule interessant machen.

Die Liebfrauenschule setzt diese Tradition mit dem Austausch im neuen Schuljahr 2018/19 fort –  im 25. Jahr.