Liebfrauenschule Bensheim

Die Liebfrauenschule ist ein katholisches Mädchengymnasium in der Trägerschaft des Bistums Mainz. Sie sieht sich in ihrem Erziehungskonzept dem christlichen Menschenbild sowie der Person Mary Wards und ihrem Ziel verpflichtet, jungen Mädchen eine umfassende und wertorientierte Bildung zu vermitteln. Als katholische Schule ist die Liebfrauenschule offen für das Anliegen der christlichen Ökumene.

Seit dem Schuljahr 2012/13 freuen wir uns, Mädchen in unserem einzügigen Realschulzweig aufnehmen zu können. So können wir schulintern eine größere Flexibilität verwirklichen, d.h. unseren Schülerinnen einen Wechsel von der Realschule ins Gymnasium oder umgekehrt ermöglichen.

26.03.2020, 15:00h

Liebe Schulgemeinde,

Wir leben derzeit extremen Zeiten. Hoffentlich geht es Ihnen / Euch und Ihren/Euren Familien gesundheitlich gut und können wir zuversichtlich sein, dass wir in absehbarer Zeit zum normalen Leben zurückkehren werden.

Abi
Die schriftlichen Abiturarbeiten laufen nach Plan, d.h. Stand heute (26.03.) waren bisher alle Schülerinnen anwesend und wir hatten den Eindruck, dass unsere Abiturientinnen richtig froh waren, schreiben zu dürfen. So haben sie zumindest ein Stückchen Normalität in diesen bewegten Zeiten und können zeigen, was sie sich im Laufe ihrer Schulzeit, vor allem aber auch in den letzten Wochen und Monaten der intensiven Vorbereitung an Kenntnissen und Fähigkeiten angeeignet haben. Ich denke, die Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt oder Ähnliches wäre immer eine weniger gute Alternative gewesen – nicht nur für die Abiturientinnen selber, sondern für uns alle, die wir mit Erst- oder Zweitkorrektur oder der Organisation der Abiturprüfungen beschäftigt sind. Die Entscheidung der Kultusministerkonferenz, die Abiturprüfungen in allen Bundesländern durchzuführen, bestätigt unsere Auffassung, dass es ein guter Schritt war, die schriftlichen Abiturprüfungen zum geplanten Zeitpunkt durchführen.

Ganz herzlich danke ich an dieser Stelle schon einmal allen, die mit einem in diesem Jahr ganz besonderem Aufwand die Organisation und Durchführung der Abiturprüfungen bewerkstelligen!

Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien etc.

Wir sind derzeit alle damit beschäftigt, unseren Klassen und Kursen auf vielfältige Art und Weise Unterrichtsmaterial zur Verfügung zu stellen, zurückgesandte Arbeitsblätter zu korrigieren und individuelle Hilfsstellungen zu geben. Ich weiß, dass dies – und auch das Einarbeiten in Moodle - sehr zeitintensiv ist und viel zusätzliche Arbeit bedeutet. Bei meinen Kolleginnen und Kollegen bedanke ich mich sehr herzlich für Ihr großes Engagement. Wir freuen uns auch über die vielen positiven Rückmeldungen von Eltern und Schülerinnen dazu!

Achten Sie als Eltern / achtet Ihr als Schülerinnen bitte darauf, dass die Materialien und Arbeitsanweisungen regelmäßig abgerufen und bearbeitet werden. Sicherlich ist es sehr sinnvoll, täglich feste Arbeitszeiten einzuhalten. Derzeit zeigt sich noch vielmehr als normalerweise, dass jede für ihr Lernen selbst verantwortlich ist und nicht für die Schule, für den Lehrer, sondern für sich selberarbeitet. Die Leistungsbewertung ist erst einmal zweitrangig. Ich bin sicher, wir werden – sobald wir zum regulären Schulbetrieb zurückkehren – auch hier eine für alle akzeptable Lösung finden.

Wie geht es weiter?
Hier kann wohl keiner eine realistische Antwort geben.„Wait and see“ ist wohl die passende Haltung.

Wir haben es nicht in der Hand, sondern vertrauen darauf,

  •  dass wir selber und alle, die zu uns gehören, gesund bleiben,

  • dass das normale Leben in absehbarer Zeit wieder stattfinden kann

  • dass wir alle aus dieser Katastrophe lernen und uns klar darüber werden, was wirklich wichtig ist im Leben

Bleiben Sie gesund unter Gottes reichem Segen!


Mit herzlichem Gruß

Ihre Sabine Nellessen-Kohl


24.03.2020, 23.00h

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir sind alle sehr traurig, dass die vorgesehene Sprachreise nach Poole an Ostern nicht stattfinden kann. Aufgrund der allgemeinen Reisebeschränkungen infolge der Auswirkung von Covid19 ist diese Absage nötig geworden.
Die gute Nachricht von Mrs.Rees, der Leiterin der Eagle International School, und mir ist, dass es in Verhandlungen gelungen ist, dass alle Beteiligten auf Geldforderungen verzichten: das gilt für die Fährüberfahrt von Calais nach Dover, für den Bus, den wir vom hiesigen Unternehmen Kollerer gebucht haben, für die Gastfamilien in Poole und auch für die Lehrkräfte, die in Poole zur Verfügung gestanden hätten. Und für Vieles mehr.
Daher werde ich Ihnen den Betrag, den Sie bezahlt haben, voll erstatten können; die entsprechenden Beträge werden auf die Ausgangskonten rücküberwiesen.

Was die Sommerreise anbetrifft, dürfen wir heute zuversichtlich sein, dass sie am 1.Juli stattfinden wird. Maßgeblich sind jedoch die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Regierungen. Eine endgültige Entscheidung darüber wird im Mai getroffen werden; so lange werden wir die Buchungen aufrechterhalten, bevor Stornogebühren anfallen. Falls Schülerinnen und Schüler, deren Osterreise abgesagt wurde, nicht bis nächstes Jahr warten, sondern im Sommer teilnehmen möchten, ist dies möglich. Bitte kontaktieren Sie mich hierzu (m.leyh@lfsb.de).

Mit freundlichen Grüßen
Markus Leyh

Statement der Eagle International School: LINK


Terminkalender

19.03.2020 - 02.04.2020 Schriftliche Abiturprüfungen
20.04.2020 Unterrichtsbeginn nach den Osterferien
22.04.2020 - 23.04.2020 Nachschreibtermine der Q4
27.04.2020 LFS Talk Klassen 8; 1.Std.
30.04.2020 LFS Talk Klassen 9; 4.Std

Liebfrauenschule Bensheim
Obergasse 38
64625 Bensheim

Tel.: 06251 96540
Fax: 06251 9654-54
info@lfsb.de