Medienerziehung / Informatik

Der umfassende Einsatz der Informations- und Kommunikationstechniken betrifft inzwischen alle Bereiche des Lebens. Der kompetente Umgang mit digitaler Information und mit Informatiksystemen stellt eine unverzichtbare Ergänzung der traditionellen Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen dar.

Die Liebfrauenschule öffnet informatischen Denk- und Arbeitsweisen und modernen Informations- und Kommunikationstechniken den Raum, vermittelt informatische Bildung bereits ab Klasse 5 durch das Fach Medienerziehung.

Fachbereichsleitung:
Bernd Rothermel

LFS Schulcurriculum Medienerziehung in der Sekundarstufe 1 (ein Halbjahr einstündig)

Jahrgangsstufe

Themen

5

USB-Stick/Speichermedien benutzen

Grundlagen WORD

Grundlagen EXCEL

Grundlagen POWER POINT

6

Mediennutzung in Altersstufen

Gefahren im Internet

Mobbing I

Vertiefung WORD

7

Internet verstehen (Modul B2 – Internet) und (Modul B1 – Blinzeln)

Einstieg in die Programmierung

Spiele programmieren mit SCRATCH (Modul B5 – Programmieren)

Mobbing II

8

Kommunikation im Internet (E-Mail)

Hardware – wie sieht ein Computer von innen aus?

Binärsystem – Rechnen wie ein Computer

Suchmaschinen verstehen

Daten erfassen und darstellen

9

LEGO Mindstorm I

LEGO Mindstorm I

10

Abschließende Vertiefung WORD

TurtleCoder – Programmieren mit der Schildkröte

LEGO Mindstorm II

Fett: verpflichtend
Normal: fakultativ

Stand der Realisierung des Schulcurriculums für die Sek. I im Schuljahr 2021/2022:

Das halbjährlich einstündige Fach Medienerziehung ist umgesetzt in den Klassen 5 bis 8.

In der Sekundarstufe II kann Informatik sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs gewählt werden.