SV-Tag: Gemeinsam für die Lfs

Schülervertretung plant viele neue Aktionen

Viele gute Ideen und Arbeiten im Team sind wichtig, um gemeinsam etwas zu erreichen. Aus diesem Grund veranstaltet die Schülervertretung der Liebfrauenschule einmal im Jahr einen Schülervertretungstag (SV-Tag), an dem die Schul-, Stufen- und Klassensprecherinnen zusammenkommen, um sich besser kennen zu lernen, Aktionen zu planen und neue Ideen zu entwickeln.

Eröffnet wurde der SV-Tag, der am 29. April im Forum des Maria-Ward-Hauses stattfand, von den Schul- und Stufensprecherinnen, die über die im laufenden Schuljahr bereits erfolgten Aktivitäten berichteten. Dazu gehörten altbekannte Veranstaltungen wie die Nikolausverschenkaktion (NIVEA) im Dezember, bei der erfreulicherweise mehr Nikoläuse als in den Vorjahren verkauft wurden oder die Faschingsparty für die Unterstufe, die dieses Jahr unter dem Motto „Anfangsbuchstaben“ stand.

Bereits zum zweiten Mal fand im Dezember ein Filmabend statt, an dem passend zur Vorweihnachtszeit  „Kevin – allein zu Haus“ auf dem Programm stand. Neu hinzugekommen ist der Lebkuchenhauswettbewerb, bei dem in Teams um den Preis für das schönste, selbstverzierte Lebkuchenhaus gekämpft wurde. Da die Aktion auf großes Interesse traf und allen Teilnehmerinnen sehr viel Spaß bereitet hat, soll sie auch die nächsten Jahre fortgeführt werden. Ein weiteres Highlight war die Modenschau, die von der SV zur Vorstellung der neuen Schulpullover und -jogginghosen organisiert wurde. Besonders erfreulich war hierbei, dass neben einigen engagierten Schülerinnen auch Frau Berg als auch Herr Kröber als hochkarätige Models gewonnen werden konnten.

Für das restliche Schuljahr plant die SV noch vieles weitere Aktionen, wie zum Beispiel Erste Hilfe Kurse für alle Klassen in Zusammenarbeit mit der Sanitäts-AG, ein weiterer Filmabend für die Unterstufe, das Streichen der Oberstufenräume sowie viele spannende Aktivitäten der Mittelstufe am „Grünen Tag“. Im Anschluss wurden die Pläne für das restliche Schuljahr besprochen und Vorschläge und Wünsche, die von den Klassensprecherinnen vorgetragen wurden, gesammelt. Darunter waren viele tolle Ideen, die nun in der wöchentlichen SV-Stunde weiter ausgearbeitet werden.

Den zweiten großen Block des Tages bildeten die Workshops, die von den Schul- und Stufensprecherinnen in den letzten Wochen vorbereitet wurden. Jede Stufe beschäftigte sich mit einem für sie besonders relevanten Thema. Die Unterstufe erarbeitete zusammen Aufgaben und Fähigkeiten einer guten Klassensprecherin sowie Instrumente um die Klassengemeinschaft zu stärken. Da Social Media bereits ab der Mittelstufe viele Schülerinnen stark beeinflusst, war der daraus entstehende sozialen Druck, Körperbilder und Vermittlung von Lebensidealen Thema des Workshops. Für die Oberstufe spielen die Vorbereitungen auf das Abitur eine zentrale Rolle , deswegen stellten die Schulsprecherinnen den Tutoriensprecherinnen verschiedene Lerntechniken und Besonderheiten von Lerntypen vor.

Nach einer intensiven Arbeitsphase in den Gruppen wurden zum Abschluss die Ergebnisse aus den einzelnen Workshops vorgestellt. Abschließend wurde zur Belohnung für die gute Mitarbeit und das Engagement gemeinsam Pizza gegessen.

Die SV freut sich, in den kommenden Wochen viele weitere Projekte umzusetzen und ist immer offen für neue Vorschläge und Ideen. Diese können gerne persönlich oder über den SV-Briefkasten im Alten Schulhaus übermittelt werden.